Lehre und weiterführende Schulen

Schule und Beruf

Wir orientieren uns an der Berufs- und Arbeitswelt:
Die Oberstufe ist der letzte Abschnitt der Volksschule. Nach 9 Jahren treten die meisten unserer Schülerinnen und Schüler ins Berufsleben über. Gemäss dem St. Gallischen Volksschulgesetz ist es Aufgabe der Schule, eine ganzheitliche Bildung anzustreben. Schülerinnen und Schüler sollten in der Lage sein, alle Lebensbereiche zu bewältigen. Unter dem Titel „ich, du, wir - ein Schlüssel zum Erfolg“ (Flyer) sind wir an der Oberstufe Bazenheid bestrebt, unsere Schülerinnen verstärkt auf die Bedürfnisse der Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten. Dabei steht die Selbstkompetenz im Vordergrund: Wie verhalte ich mich in der Arbeitswelt, wie kleide ich mich, wie gehe ich mit Mitarbeitern um, wie gehe ich mit Materialen um etc.. Auch wir Lehrkräfte haben uns zu Verhaltensstandards verpflichtet. Wir wollen damit als Pädagogen und Vorbilder einen wesentlichen Beitrag leisten, um den Übertritt unserer Schülerinnen und Schüler in die Berufs- und Arbeitswelt zu erleichtern.

Berufsberatung Wil

Link zur Berufsberatung St.Gallen

Für die Oberstufe Bazenheid ist das BIZ in Wil zuständig. Die direkten Ansprechspersonen sind:

Irene Wohlgensinger
Berufs- und Laufbahnberaterin für KK und Sek

058 229 05 20
irene.wohlgensinger@sg.ch

und

Rosmarie Schlegel
Berufs- und Laufbahnberaterin für Real

058 229 05 20
rosmarie.schlegel@sg.ch

Lehrstelleninformationen
BMS, GMS, IMS, WMI, WMS, FMS

Diese zahlreichen Abkürzungen stehen für:

  • BerufsMittelSchule (BMS)
  • Gymnasiale MittelSchule (GMS)
  • InformatikMittelSchule (IMS)
  • WirtschaftsMittelschule mit Schwerpunkt Informatik (WMI)
  • WirtschaftsMittelschule mit Schwerpunkt Sprachen (WMS)
  • FachMittelSchule (FMS)

Üblicherweise besuchen die Schülerinnen und Schüler aus Bazenheid

die Kantonsschule Wil

oder auch

die Kantonsschule Wattwil

Standardisierte Prüfungen

Sowohl für weiterführende Schulen oder auch für gewisse Lehrstellen zählt nicht nur das Zeugnis, sondern auch die Punktzahlen in standardisierten Prüfungen. Die mittlerweile wichtigste solche Prüfung ist der

Lernpassplus

Er entstand aus dem bekannten Stellwerk und wird mit den Schülerinnen und Schülern während der Schulzeit auf Kosten des Kantons durchgeführt.

 

Für viele Berufe werden auch die folgenden normierten Prüfungen verwendet, die in der Freizeit auf Kosten der Eltern stattfinden:

Basic-Check

Multi-Check

 

Die letzten normierten Prüfungen sind die Aufnahmeprüfungen an die weiterführenden Schulen. Sie finden jeweils im März (GMS) und im September (alle anderen) statt. Sie bestehen aus zwei Matheprüfungen (mit und ohne Taschenrechner), einer Deutschprüfung und einer Französischprüfung. Sie sind während der Schulzeit und gehen zu Lasten der Eltern.

Link zu Terminen und alten Prüfungen

St.Galler Volksschule